Neuigkeiten

Unser Oktoberfest 2018


  • Der Tennis- und Skiclub Zeilsheim konnten mehr als 80 Gäste begrüßen


  • Mehr lesen!

    Herzlich willkommen auf der Homepage des Ersten Zeilsheimer Tennisclubs



    Unser Verein wurde im Jahr 1969 gegründet und begeht demnach im Jahre 2019 sein 50 Jähriges Jubiläum. Im schönen „Grüngürtel“, Frankfurt-Zeilsheim, dem westlichsten Vorort vor der Stadtgrenze Frankfurts liegt unsere familienfreundliche Anlage mit sechs Sandplätzen, einem schönen, angenehmen Clubhaus. Wir feiern turnusgemäß unsere Events. Diese sind: Aufschlagturnier mit dem Motto „Frankfurt spielt Tennis“, Traditionell ein Schleifchenturnier (an Pfingsten), Sommerfest mit Musik und Tanz und ein Oktoberfest mit bayerischer Tradition. Des Weiteren steht unser Clubhaus gerne für private Feiern zur Verfügung.



    Wir freuen uns, Ihr Interesse für unseren Verein geweckt zu haben und wünschen Ihnen viel Spaß bei der Durchsicht unserer Website. Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, sind wir für Ihre Nachricht dankbar. Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere Vorstandsmitglieder sehr gerne zur Verfügung. Schauen Sie doch einmal bei uns vorbei, wir freuen uns auf einen Besuch auf unserer Anlage.

    Der Tennisverein

    verein

    Der Zeilsheimer Tennisclub bietet sechs gepflegte Sandplätze zum spielen an, die Sie von April bis ende September benutzen können.

    Vereinsheim

    vereinsheim

    Relaxen nach einem anspruchsvollen Tennismatch und gemütlich etwas trinken und essen.

    Training und Wettkampf

    Wettkampf

    Neben leistungsorientierten Mannschaften haben wir auch einige Hobbymannschaften. Fragen Sie uns oder unseren Vereinstrainer gerne nach Mannschaftstraining.

    Feiern und Vermietung

    Raummietung

    Neben Vereinsinternen Feiern bietet der Verein auch ganzjährlich die Anmietung unserer Räume an. Bitte Schauen Sie dazu in die Rubrik "Events und Kalender", in dem sie das obige Navigationsmenu benutzen können und kontaktieren Sie uns bei Interesse.

    Historie des Tennisvereins

    • 1969Gründung des Vereins

      Gründung des Tennisvereins unter der Leitung von Herrn Jürgen Lorenz. Die Geschäftsführer trug Herr Herbert Schreiber
    • 1976Clubhauserweiterung

      Erweiterung des Clubhauses. In diesem Jahr fanden sich bereits 2 Mannschaften bei den Medienspielen ein.
    • 1982Modernisierung

      Feierliche Einweihung des neuen Clubhauses
    • 199425 Jahre Tennisclub

      Neben der 1200 Jahrfeier Zeilsheims besteht der Verein nunmehr seit 25 Jahren
    • 2005Vorsitz

      Frau Gudrun Katzenbach wird zur 1. Vorsitzenden gewählt.
    • 200940 Jahre Tennislcub

      Unser Verein begeht sein 40-jähriges Bestehen mit einem feierlichen Akt in unserem Clubhaus.
    • 20162 neue Sandplätze

      Der Zeilsheimer Tennisclub baut seine Anlage um 2 neue Sandplätze aus

    Feiern im Zeilsheimer Tennisclub

    Der Vorstand des Vereins

    Die Satzung des Zeilsheimer Tennisclubs

    Satzung Zeilsheimer Tennisclub

    Name, Sitz und Zweck des Vereins
    Paragraph 1

    Der Verein führt den Namen „ 1. ZEILSHEIMER TENNISCLUB 1969 e. V. „. Er hat seinen Sitz in Frankfurt/Zeilsheim und ist in das Vereinsregister eingetragen und verfolgt ausschließlich und unmittelbar - gemeinnützige - Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung 1977. Der Zweck des Vereins ist die Förderung und Ausübung des Tennissports. Im Interesse der Mitglieder können kommunikative Veranstaltungen durchgeführt werden. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Errichtung von Sportanlagen, Förderung sportlicher Übungen und Förderung von Jugendlichen, z. B. Teilnahme der Mannschaften an Meden-turnieren, wöchentliches Training von Jugendlichen und Mannschaften, Durchführung von Trainings-programmen für alle Mitglieder .

    Paragraph 2

    Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

    Paragraph 3

    Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder er-halten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins.

    Paragraph 4

    Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

    Paragraph 5

    Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
    Mitgliedschaft und Beiträge
    Paragraph 6

    Der Verein hat folgende Mitglieder: a) Ehrenmitglieder b) aktive Mitglieder c) passive Mitglieder d) jugendliche Mitglieder Die Ehrenmitgliedschaft kann auf Antrag des Vorstandes von der Mitgliederversammlung verdienten Mitgliedern verliehen werden. Für Ehrenmitglieder entfällt die Beitragspflicht. Die aktive Mitgliedschaft kann erwerben, wer das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat. Ehrenmitglieder und aktive Mit-glieder sind in der Mitgliederversammlung aktiv und passiv wahlberechtigt. Der passive Mitgliedschaft kann erwerben, wer lediglich die Zwecke des Vereins unterstützen und an seinen gesellschaftlichen Einrichtungen teilnehmen will, ohne aktiv Sport zu betreiben. Nach dreijähriger Mitgliedschaft erwerben passive Mitglieder die Rechte der aktiven Mitglieder in der Mitgliederversammlung. Jugendliche Mitglieder sind solche, die das achtzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Sie nehmen aktiv am Sport teil, sind jedoch in der Mitgliederversammlung nicht stimmberechtigt.

    Paragraph 7

    Über die Aufnahme neuer Mitglieder entscheidet der Vorstand. Jedem neuen Mitglied ist unter Zu-stellung der Vereinssatzung die Aufnahme schriftlich mitzuteilen. Sollte ein geordneter Spielbetrieb wegen Überlastung der Plätze nicht mehr gewährleistet sein, kann der Vorstand eine vorübergehende Aufnahmesperre für Neumitglieder beschließen. Haben jugendliche Mitglieder das achtzehnte Lebensjahr vollendet, so entscheidet der Vorstand über ihre Aufnahme in die gewünschte aktive oder passive Mitgliedschaft.

    Paragraph 8

    Die Mitglieder sind verpflichtet, die beschlossenen Beiträge und Sonderzahlungen bis zum 31. Januar des laufenden Geschäftsjahres zu entrichten. Die Höhe der Beiträge wird von der Mitgliederversammlung beschlossen. Die Mitgliederversammlung kann Sonderzahlungen beschließen. Außerdem wird eine einmalige Aufnahmegebühr erhoben.

    Paragraph 9

    Die Mitgliedschaft endet durch Tod, Austritt, Streichung, Ausschluss oder Auflösung des Vereins. Mit der Beendigung der Mitgliedschaft erlischt jeder Anspruch auf das Vereinsvermögen. Der Austritt kann nur zum Ende eines Geschäftsjahres erfolgen. Die Austrittserklärung muss drei Monate vor dessen Ablauf schriftlich dem Vorstand zugehen. Ein Streichungsbeschluss kann durch den Vorstand herbeigeführt werden, wenn die Beiträge trotz wiederholter Anmahnung innerhalb der festgelegten Fristen nicht entrichtet werden. Der Betroffene ist vor der Beschlussfassung zu hören. Gegen den Bescheid steht dem Ausgeschlossenen innerhalb eines Monats die Berufung an die Mitgliederversammlung zu, die endgültig mit einfacher Stimmenmehrheit unter Ausschluss des Rechtsweges entscheidet.

    Paragraph 10

    Die Vereinsmitglieder sind berechtigt, Sporteinrichtungen und Clubräume im Rahmen der, vom Vorstand gegebenen Anordnungen zu benutzen. Die Mitglieder sind verpflichtet, alle Einrichtungen des Clubs pfleglich zu behandeln.
    Organe des Vereins
    Paragraph 11

    Die Organe sind: a) die Mitgliederversammlung b) der Vorstand

    Paragraph 12

    Der Vorstand des Vereins besteht aus: a) dem(r) 1. Vorsitzenden b) dem(r) 2. Vorsitzenden c) dem(r) Geschäftsführer(in) d) dem(r) Schatzmeister(in) e) dem(r) Sportwart(in) f) dem(r) Jugendwart(in) Der Vorstand wird für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Der Vorstand beschließt mit einfa-cher Mehrheit. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des(r) 1. Vorsitzenden. Ein Vorstandsmitglied kann in Personalunion 2 Vorstandsposten belegen.

    Paragraph 13

    Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Die ordentlichen Versamm-lungen müssen jährlich einmal im Ablauf des Geschäftsjahres, spätestens im 1. Quartal des folgenden Jahres, stattfinden. Die ordentlichen Versammlungen haben folgende Tagesordnung zu erledigen: a) Verlesung des Protokolls der letzten ordentlichen Versammlung, Entgegennahme des Geschäfts-, Sport- und Kassenberichtes sowie des Berichtes der Kassenprüfer. b) Entlastung des Vorstandes c) Neuwahl des Vorstandes d) Wahl eines Kassenprüfers e) Festsetzung der Beiträge f) Wünsche und Anträge Außerordentliche Mitgliederversammlungen können vom Vorstand in folgenden Fällen einbe-rufen werden: a) bei Vorliegen eines schriftlichen Antrags von mindestens 1/3 der stimmberechtigten Vereinsmitglieder b) wenn aus anderen wichtigen Gründen die Einberufung geboten erscheint. Zu den Versammlungen muss unter Angaben der Tagesordnung mit zweiwöchiger Frist schriftlich eingeladen werden. Das Protokoll der Hauptversammlung muss von mindestens 2 Vorstandsmitgliedern unterschrieben werden.

    Paragraph 14

    Der Vorstand des Vereins bildet dessen verwaltungsmäßige und repräsentative Spitze im Sinne des BGB. Zeichnungsberechtigt sind nur jeweils zwei Vorstandsmitglieder. Zeichnungsberechtigt sind der/die 1. Vorsitzende, der/die 2. Vorsitzende, der/die Geschäftsführer/in, der/die Schatzmeister/in.

    Paragraph 15

    Die Aufgaben der einzelnen Mitglieder des Vorstandes sowie der fallweise gebildeten Ausschüsse werden in einer Geschäftsordnung festgelegt. Soweit die Satzung nicht anders bestimmt, werden Wahlen und Abstimmungen jeweils mit einfacher Stimmenmehrheit auf schriftlichem Wege durchgeführt. Mit Zustimmung aller anwesenden stimmberechtigten Mitglieder können sie auch durch Zuruf erfolgen. Bei Stimmengleichheit entscheidet bei Abstimmungen die Stimme des Vorsitzenden, während bei Wahlen nach erfolglosem Zweiten Wahlgang das Los entscheidet. Versammlungen sind be-schlussfähig, wenn mindestens 15 stimmberechtigte Vereinsmitglieder anwesend sind. Sitzungen des Vorstandes sind bei Anwesenheit von mindestens vier ihrer Mitglieder beschlussfähig. Die Übertragung von Stimmen ist nicht zulässig.
    Auflösung des Vereins
    Paragraph 16

    Über die Auflösung des Vereins oder die Änderung des Vereinszwecks kann nur beschlossen werden, wenn der Vorstand oder ein Drittel der Mitglieder dies beantragt und die Mitgliederversammlung mit ¾ Mehrheit der Stimmen der erschienenen Mitglieder entsprechend beschließt, und zwar nach ordnungsgemäßer Einberufung der Mitgliederversammlung unter Angabe der Anträge und ihrer Begründung. Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an den Landessportbund Hessen e.V., der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.
    Allgemeine Bestimmungen
    Paragraph 17 Soweit diese Satzung es nicht anders festgelegt hat, gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Gerichtsstand ist Frankfurt am Main.

    Gerne können Sie sich unsere Satzung auch im PDF-File Format herunterladen. Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

    Der Vorstand



    Mitgliedsbeiträge, Bausteine und Anmeldeformulare

    Mitgliedsbeiträge und Bausteine

    Wie hoch sind die Mitgliedsbeiträge für Erwachsene (>= 18 Jahre)
    1.) Aktives Mitglied ab 18 Jahre zahlen 180,00 €

    2.) Passive Mitglieder ab 18 Jahre zahlen 46,00 €

    3.) Aktives Mitglied in Ausbildung/Studium ab 18 Jahre zahlen 90,00 €
    Wie hoch sind die Mitgliedsbeiträge für Kinder und Jugendliche (< 18 Jahre)
    1.) Jugendliche im Alter 9-14 Jahre zahlen 71,00 €

    2.) Kinder bis 8 Jahre sind Beitragsfrei

    3.) Jugendliche im Alter 15-18 Jahre zahlen 90,00 €

    4.) Passives Mitglied bis 18 Jahre sind Beitragsfrei
    Ich möchte mit meiner ganzen Familie Eintreten. Gibt es dafür einen Tarif ?
    Ja, den gibt es. Der Familienbeitrag für 2 Erwachsene und Ihre Kinder beläuft sich auf 400,00 €
    Muss ich eigentlich Aufnamegebühren bezahlen ?
    Nein! Wir sind einer der wenigen Vereine, die keine Aufnahmegebühren von Ihnen verlangen.
    Was sind überhaupt Bausteine ?
    Der Verein muss praktisch das ganze Jahr gepflegt werden, um in einem einwandfreien Zustand zu sein. Zum Saisonbeginn und am Saisonende gibt der Verein Termine vor, an denen jedes Vereinsmitglied seine eigenen "Bausteine" (1 Baustein gleicht 1 Stunde Vereinsarbeit !) im Verein abarbeiten kann. Das wäre zum Beispiel das Abhängen der Netze oder das Entfernen von Laub. Hat das Mitglied alle seine Bausteine "abgearbeitet", so entstehen keine Kosten. Hat es zum Beispiel 4 Bausteine abgearbeitet, so muss es den für sich dazugehörigen Differenzbetrag zahlen (Bei aktiven Erwachsenen wäre dies 6 Bausteine weniger 4 Bausteine = 2 Bausteine zu zahlen ).
    Beiträge für Bausteine
    1.) Erwachsene ab 19 Jahre bis 70 Jahre zahlen für 6 Bausteine 90,00 €. Nach Ableistung von 6 Arbeitsstunden werden die 90,00 € zurückerstattet.

    2.) Jugendliche (15 bis 18 Jahre) zahlen für 3 Bausteine 45,00 €. Nach Ableistung von 3 Arbeitsstunden werden die 45,00 € zurückerstattet.

    Gerne können Sie sich auch Informationen über unsere Mitgliedsbeiträge und Bausteine herunterladen. Diese steht Ihnen im PDF-Format zur Verfügung

    Der Vorstand




    Anmeldeformulare für einzelne Personen und/oder Familien finden Sie hier




    Nutzen Sie unser Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns